2015 Abhauen oder Ankommen, 2016 Die Springfalle, 2017 Ali Baba und die 40 – Pardon – 3 einhalb Räuber, 2018 Styrum Side Story

2015: Abhauen oder Ankommen

Rth.Rapper gegenlicht

31 Kinder und Jugendliche aus Afghanistan, Deutschland, Eritrea, Ghana, Italien, Irak, Lettland, Marokko, Nigeria, Polen, Türkei und den USA zeigten das Kultur starkmacht. Und gingen nach dem Motto: „Keine Atempause – Geschichte wird gemacht“, im September 2015 in die nächste Runde: mit Routiniers und neuen Gesichtern.

Die Springfalle

_DSC8288

Sir Walter Hufschmidt konnte für unser Vorhaben gewonnen werden und er hat es raus gehauen!  Wir verneigen unsere Häupter in Demut.

Wieder dabei: DIE STIMME aus dem OFF

 

_DSC8241

Dank an:

Sparkassenstiftung_medLogo Kulturbetrieb

Ein riesengroßes Dankeschön an das Team der Senioren Residenz Alloheim in Mülheim an der Ruhr. Wir konnten den wunderbaren Theatersaal des Hauses nutzen und es war alles cool!

Die Fortsetzung:

2017: Ali Baba und die 3einhalb Räuber

DSC00244

200.000 und einige Nächte später und in Nordrhein – Westfalen: Der Sultan ist in die Jahre gekommen und seine Frau hat auch was anderes vor.

 

DSC00256

 

gefördert von:

Logo MFKJKS

Logo Kulturbetrieb

 

 

2018 Styrum Side Story

STYRUM_FLYER_DEF

gefördert von: BMFSFJ_DL_mitFoerderzusatz_RZ

 

 

Realtheater dankt Kunthanee Boekwaree. Ohne sie wäre die Idee der „Styrum Side Story“ in der Versenkung verschwunden. Unser Dank gilt auch der GGS Brüder Grimm, dem CBE Mülheim an der Ruhr, der Talentwerkstatt Styrum – dem ganzen Bildungsnetzwerk, en passant auch für das Vertrauen in uns. Merci vielmals.

Perform_4

Post navigation